Die Cross-Publishing-Funktion ermöglicht das Veröffentlichen des Inhalts auf mehreren Plattformen innerhalb einer Maske. Dort stehen alle Kanäle zur Verfügung, die in den Einstellungen angelegt wurden.

Das Cross-Publishing-Menü findest du am unteren Ende der Detailansicht eines Inhalts.

Einen Cross-Post legst du an, indem du auf den Veröffentlichungskanal klickst, für den der Cross-Post angelegt werden soll. Daraufhin öffnet sich die Bearbeitungsmaske, in der du den Post für den jeweiligen Kanal anpassen kannst. Sowohl das Veröffentlichungsdatum, als auch der Kanal kann in diesem Menü geändert werden. Diese Einstellungen gelten lediglich für den Cross- und nicht für den Ursprungspost. Jedem Inhalt können beliebig viele Cross-Post hinzugefügt werden.

Mit Hilfe der Targeting-Funktion kann der Beitrag auf gewisse Länder und Sprachen beschränkt werden.

Hintergrund

Produzierte Beiträge oder Inhalte werden häufig nur ein- oder wenige Male in Sozialen-Medien geteilt und vermarktet. Meist direkt nachdem sie frisch produziert wurden oder während einer Kampagne. In der Analyse siehst Du dann nur einen kurzen Traffic-Peak aber kein kontinuierliches Interesse.

Tatsächlich haben aber die meisten Inhalte eine viel höhere Lebensdauer. Wenn man sich richtig um sie kümmert – aber das kostet Zeit. Und wer hat die schon?

dirico.io unterstützt Dich im Cross-Publishing und macht es fast mühelos. So kannst Du einfach bei der Veröffentlichung eines Blog-Beitrages verschiedene Cross-Publishing-Beiträge erstellen und direkt einplanen. Dann ist schon bei der Veröffentlichung klar, wie oft der Beitrag im Laufe des Jahres auf Facebook und Twitter veröffentlicht wird.

Außerdem bleiben die Cross-Posts mit dem ursprünglichen Beitrag verknüpft und Du siehst jederzeit, wie die Beiträge vermarktet wurden.

Hast du eine Antwort gefunden?